Summer School England

Die Vorteile eines Summer School Aufenthalts in England

Bevor Ihr Nachwuchs die Sommerferien komplett zu Hause verbringt, lohnt es sich definitiv einen Auslandsaufenthalt in England in Erwägung zu ziehen. Beste Möglichkeit während der langen Sommerferien: ein Besuch einer Summer School in einem britischen Internat. Das ist nicht nur eine gute Referenz im Lebenslauf Ihres Kindes, sondern bringt auch noch jede Menge andere Vorteile mit sich.

  1. Fokus auf der Sprache

Vor allem die Kenntnisse hinsichtlich der englischen Sprache Ihrer Tochter beziehungsweise Ihres Sohnes werden innerhalb des mehrwöchigen Besuchs auf der Internatsschule immens verbessert. Der Unterricht ist auf Englisch, die Mitschüler sind oft von überall aus der Welt und auch außerhalb der Schule wird nur englisch gesprochen.

  1. Viele neue Fächer ausprobieren

In einer Summer School hat Ihr Nachwuchs zudem die Chance sich in vielen weiteren Disziplinen, Fächern und Sportarten auszuprobieren und durch gezielte Förderung schnell weiterzuentwickeln. Da wären beispielsweise die in England sehr beliebte Sportarten wie Cricket und Rugby, die in Deutschland eher Randsportarten sind.

  1. Fremdes Land und Kultur kennenlernen

Für viele Schülerinnen und Schüler, die eine Summer School besuchen, ist es zudem sehr reizvoll in eine andere Kultur hinein zu schnuppern. Zwar ist England nicht besonders weit entfernt von Deutschland, nichtsdestotrotz gibt es hier kulturelle Unterschiede hinsichtlich Verhalten, Speisen, Werten und Normen.

  1. Kurze Aufenthaltsdauer

Gerade noch etwas jüngere Schüler schreckt ein längerer Auslandsaufenthalt – wie beispielsweise ein mehrmonatiger Schüleraustausch ab. Sie möchten nicht lange weit entfernt von Familie und Freunden sein. Ist das bei Ihrem Kind ebenfalls der Fall, ist der Besuch von Summer Schools genau das richtige: Er dauert nur eine bis maximal sechs Wochen – ein überschaubarer Zeitraum. Die Länge des Aufenthalts ist von Ihnen und Ihrem Kind frei wählbar.

  1. Im Vergleich zu längeren Aufenthalten günstig

Natürlich spielen die Kosten immer eine wichtige Rolle, wenn es um Auslandsaufenthalte geht – vor allem bei Ihnen als Eltern. Nachdem ein Summer School Besuch zeitlich immer begrenzt ist, sind die Kosten im Vorfeld ziemlich genau abschätzbar. Das macht diese Art des Auslandsaufenthalts zu einer guten Alternative im Vergleich zu längeren Sprachkursen und Schüleraustauschen.

  1. Einfache Planung

Da die Zeit des Aufenthalts in der britischen Summer School des jeweiligen Internats zeitlich sehr begrenzt ist, ist auch die Planung und Anmeldung für Sie ziemlich einfach. Hier ist es auch möglich, dass Sie sich von einer Vermittlungsagentur unterstützen lassen – diese helfen in den verschiedensten Bereichen, von der Anmeldung über das Buchen des Flugs.

  1. Kurze Distanz

Zum Thema Flug: Die Entfernung Deutschland – England ist sehr überschaubar. Je nachdem aus welchem Teil der Bundesrepublik Deutschland Sie stammen, ist Ihr Kind innerhalb von zwei bis maximal drei Stunden nach Großbritannien geflogen.

  1. Viele neue Freundschaften

Durch die vielen internationalen Schüler und Schülerinnen ist es Ihrem Kind möglich, schnell neue Kontakte zu knüpfen. Es gibt wohl kaum eine bessere Chance, um seinen Freundeskreis interkulturell auszubauen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*